Tinnitus

2,7 Millionen Deutsche leiden unter chronischem Tinnitus. Bei diesem Ohrensausen handelt es sich um klingende, pfeifende oder rauschende Töne und Geräusche, die nicht von einer äußeren Schallquelle stammen. Die Lautstärke reicht von Blätterrascheln bis zum knatternden Moped. Weil die Betroffenen das Geräusch nur selbst wahrnehmen, ist eine Messung von außen schwer bis kaum möglich. Auch die Forschung hat heute noch keine gesicherte Antwort auf die Frage gefunden, wann der Tinnitus auftritt. Sicher ist, Tinnitus ist ein Alarmzeichen des Gehörs.

Als Ursachen werden Innenohr- und Lärmschäden, Durchblutungsstörungen oder Hörsturz angenommen, auch Halswirbelerkrankungen oder Beschwerden im Zahn-Kiefer-Bereich. Tinnitus-Patienten fühlen sich den Geräuschen hilflos ausgeliefert, doch gerade in Deutschland macht die Tinnitus-Forschung große Fortschritte, die Chancen für Heilung oder Linderung sind sehr hoch.

Wer Tinnitus hat, sollte schnell reagieren, damit ein chronischer Krankheitsverlauf vermieden werden kann. Besonders bewährt haben sich in der Tinnitus-Therapie Hörsysteme, Noiser oder sogar Kombi-Geräte (Hörsysteme inkl. Rauschprogrammen). Wir empfehlen aber jedem sich zunächst einmal in einem speziellen Tinnitus-Retraining in einem persönlichen Gespräch beraten zu lassen. Hierbei unterstützen wir Sie gerne.


Nach oben

 


Filiale Spandau

030 / 333 14 32
030 / 333 50 93
E-Mail schreiben

Filiale Wilmersdorf

030 / 823 65 21
030 / 823 83 99
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten

Mo. - Mi. 09.00 - 18.00 Uhr
Do. 09.00 - 19.00 Uhr
Fr. 09.00 - 18.00 Uhr
Sa. 10.00 - 13.00 Uhr